Flexible Leistung bei hoher Effizienz - Kaskaden von STIEBEL ELTRON

Das Kaskadieren von Wärmepumpen bringt viele Vorteile mit sich. Deshalb lohnt es sich, Wärmepumpen in Serie zu schalten.

Kaskaden eignen sich besonders gut in urbanen Gebieten, wo dichte Bauweise vorherrscht und strenge Schall-Vorschriften eingehalten werden müssen. Schalltechnisch sind Kaskaden aus kleinen Einzelgeräten den grossen Luft-Wasser-Wärmepumpen deutlich überlegen. Auch die Inverter-Technologie kommt bei diesen Systemen voll und ganz zum Tragen. Denn nicht nur jede einzelne Wärmepumpe, sondern auch die Kaskade als Ganzes arbeitet als Inverter. Das bedeutet, dass die Heizleistung präzise dem individuellen Wärmebedarf angepasst wird. Über eine Kaskadenschaltung decken ein oder mehrere Geräte die Grundversorgung ab, bei Verbrauchsspitzen werden weitere Geräte zugeschaltet. Dadurch ist eine Leistungsmodulation möglich und die Jahresarbeitszahl sowie die Wirtschaftlichkeit der Anlage verbessern sich.

Im Vergleich zu grossen Einzelgeräten zeichnet sich die Kaskade zudem durch eine enorme Betriebssicherheit aus. Der störungsfreie und anwendungssichere Betrieb ist einer der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Wärmepumpe. Da ein Lastausgleich innerhalb der Kaskade möglich ist, ergibt sich ein sogenanntes Betriebsstunden-Balancing. Dies verbessert die Wirtschaftlichkeit und hat zudem einen positiven Einfluss auf die Lebensdauer der einzelnen Wärmepumpen.

Nebst diesem Argument der hohen Verlässlichkeit spielt auch die Installationsfreundlichkeit eine wichtige Rolle. Kleine Einzelgeräte sind einfacher und flexibler im Aufbau als grosse Geräte. Da der Einbau mit Pressfittings (DN54 oder 2 Zoll) erfolgen kann, ist der Montageaufwand für den Installateur minimal.

«Kaskade-Lösungen sind gerade auch dank ihrer herausragenden Betriebssicherheit eine ideale Alternative zu Erdsonde-Anlagen.»

Peter Waldburger, Leiter Technik und Leiter Finanzen/IT/Logistik bei STIEBEL ELTRON

4er Kaskade: grosse Leistung auf engstem Raum
4er Kaskade mit speziell angepasster Luftführung

Viel Leistung auf engem Raum

Bei den Objekten an der Eigerstrasse in Bern musste aufgrund der schwierigen Bohrverhältnisse auf eine praktische Erdsondewärmepumpe verzichtet werden. Der Wärmebedarf der Mehrfamilienhäuser ist aufgrund der hohen Vorlauftemperaturen der Radiatorenheizung relativ hoch. Die Platzverhältnisse hingegen sind sehr beengt: In einem Gebäude konnte lediglich Waschküche/Trocknungsraum genutzt werden, im anderen der Fahrradkeller. «Es war eine grosse Herausforderung, die benötigte grosse Leistung in diese sehr kleinen Räume zu bringen», erklärt Christoph Schmutz, Technischer Verkaufsberater bei STIEBEL ELTRON. «Zudem mussten wir die Luftführung speziell anpassen, um die Schallemissionen im Griff zu haben», erklärt er weiter. «Insofern ist uns hier ein Paradebeispiel gelungen, wie mit Kaskaden hohe Leistung auf engstem Raum realisiert werden kann.»

Prinzipskizze 4er Kaskade