Förderung von Wärmepumpen

Ob Sanierung oder Neubau - es gibt diverse Förderprogramme von Bund, Kantonen und Gemeinden, die den Einbau einer Wärmepumpe finanziell unterstützen. Daneben bieten einige Energieversorger gar zusätzliche Fördergelder und vergünstigte Stromtarife.

Einfach den Förderbeitrag Ihrer Wärmepumpe sichern

Es gibt viele gute Gründe für den Einsatz einer Wärmepumpe von STIEBEL ELTRON. Die Förderbeiträge, welche in gewissen Kantonen ausbezahlt werden, sind einer davon.

Finden Sie hier Ihren Ansprechpartner zum Thema Fördergelder für Wärmepumpen.

Kanton Basel-Stadt bis Fr. 25'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Seit dem 1. Oktober 2017 wird der Ersatz von Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizungen durch erneuerbare Energie gefördert.

  • CHF 31'350.- für Sole | Wasser-Wärmepumen*
  • CHF 31'150.- für Wasser | Wasser-Wärmepumen*
  • CHF 11'250.- für Luft | Wasser-Wärmepumpen*

* Rechenbeispiel für Objekt mit 13 kW Wärmebedarf (durchschnittliches EFH)
gemäss Verordnung zum Energiegesetz vom 29. August 2017

mehr zum Förderprogramm des Kantons Basel-Stadt

Kanton Bern ab Fr. 10'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Seit dem 15. Juli 2019 wird im Kanton Bern der Ersatz von Elektro- und Ölheizungen durch Wärmepumpen wie folgt gefördert:

  • ab Fr. 10'000.- für Luft | Wasser-Wärmepumpen
  • ab Fr. 10'000.- für Sole | Wasser-Wärmepumen
mehr zum Förderprogramm des Kanton Bern

Kanton Freiburg bis Fr. 5'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Für Sole | Wasser-Wärmepumpen:

  • bis 100 kWth: CHF 5000.- + CHF 300.- pro kW
  • von 100 kW bis 250 kW: CHF 27 000.- + CHF 80.- pro kWth
  • von 250 kWth bis 500 kWth: CHF 2'400.- + CHF 180.- pro kWth
  • ab 500 kW: CHF 42'400.- + CHF 100.- pro kW

Für Luft | Wasser-Wärmepumpen

  • bis Fr. 3'500.- + CHF 150.- pro kW 

Der maximaler Förderbeitrag von Fr. 15'000.- gilt beim Austausch einer Elektroheizung mit einer Sole | Wasser-Wärmepumpe und einer beheizten Fläche von 400 m2.

Zum Förderprogramm des Kanton Freibourg

Kanton Glarus ab Fr. 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Seit 2015 fördert der Kanton Glarus den Einsatz von eletrisch betriebenen Wärmepumpenanlagen als Hauptheizung in bestehenden Gebäuden, als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas - oder Elektroheizung

Für Luft | Wasser-Wärmepumpen

  • Pauschal: CHF 4'000.-
  • + CHF 2'000.- Zusatzbeitrag Erstinstallation Wärmeverteilsystem + CHF 100.- / KW
Für Sole | Wasser- und Wasser | Wasser-Wärmepumpen
  • Pauschal: CHF 6'000.- + CHF 250.- / KW
  • + CHF 2'000.- Zusatzbeitrag Erstinstallation Wärmeverteilsystem + CHF 100.- / KW
Zum Förderprogramm des Kanton Glarus

Kanton Graubünden ab Fr. 3'500.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Graubünden fördert Wärmepumpenanlagen für bestehende Bauten. Der Ersatz einer Wärmepumpenanlage oder die Installation im Rahmen eines Neubaus sind nicht förderberechtigt

 

Für Luft | Wasser-Wärmepumpen

Die Fördergelder werden ausgerichtet, wenn die Anlagen an einem Standort mit einer Jahresmitteltemperatur von mehr als 7.3°C realisiert werden

  • bis 250 m2 EBF (Energiebezugsfläche) wird ein Pauschalbetrag von CHF 3'500.- augesprochen
  • ab 250m2 EBF CHF 14.- / m2 EBF
 
Für Sole | Wasser- und Wasser | Wasser-Wärmepumpe
 
Bei Sole | Wasser-Wärmepumpen muss die Erdwärmesonden-Bohrfirma zwecks Qualitätssicherung über das entsprechende Gütesiegel verfügen. 
  • bis 250 m2 EBF (Energiebezugsfläche) wird ein Pauschalbetrag von CHF 6'250.- augesprochen
  • ab 250m2 EBF CHF 25.- / m2 EBF
Zum Förderprogramm des Kanton Graubünden

Kanton Schwyz ab Fr. 1'600.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Schwyz fördert den Ersatz von Öl-, Gas- oder Elektroheizungen durch erneuerbare Energien, wenn diese als Hauptheizung eingesetzt werden. 

 

Luft | Wasser-Wärmepumpe

  • CHF 1'600.- + CHF 60.- / KW
  • CHF 1600.- + CHF 40.- / KW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem
Sole | Wasser- und Wasser | Wasser-Wärmepumpe
  • Bis 500 KW: CHF 2400.- + CHF 180.- / KW
  • Ab 500 KW: CHF 42'400.- + CHF 100.- / KW
  • CHF 1600.- + CHF 40.- / KW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem
Zum Förderprogramm des Kanton St. Gallen

Kanton Luzern ab Fr. 2'500.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Luzern fördert Wärmepumpen, wenn diese eine fossile (Öl oder Erdgas) oder elektrische Hauptheizung ersetzen.

  • 7’900 Fr. für Sole | Wasser- und Wasser | Wasser-Wärmepumen*
  • 3’800 Fr. für Luft | Wasser-Wärmepumpen*

* Rechenbeispiel für Objekt mit 13 kW Wärmebedarf (durchschnittliches EFH)

Zum Förderprogramm des Kanton Luzern

Kanton St. Gallen ab Fr. 3'300.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

  • bis Fr. 6'500.- für Sole | Wasser-Wärmepumpen
  • bis Fr. 3'300.- für Luft | Wasser-Wärmepumpen

Der Förderbeitrag ist von der jeweiligen Wohngemeine abhänging.

Zum Förderprogramm des Kanton St. Gallen

Kanton Thurgau ab Fr. 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Fr. 8'000.- für Sole | Wasser-Wärmepumen
Fr. 4'000.- für Luft | Wasser-Wärmepumpen
50 % der aufgeführten Beträge für den Ersatz von alten Wärmepumpen.

Zum Förderprogramm des Kanton Thurgau

Kanton Wallis ab Fr. 7'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Seit dem 1. Januar 2018 wird der Ersatz von Öl-, Gas- oder Elektroheizungen durch erneuerbare Energien gefördert. Der Förderbeitrag ist für alle Wärmepumpensysteme gleich und hängt von der Jahresarbeitszahl (JAZ) ab.

Fr. 7'000.- ∗ JAZ/2.5  für Luft | Wasser-, Sole | Wasser-, Wasser | Wasser - Wärmepumpen

Realistisch sind Jahresarbeitszahlen im Bereich 2.5 bis 4.5.

Zum Förderprogramm des Kanton Wallis

Spezielle Förderbeiträge ganze Schweiz

Warmwasser-Wärmepumpen (Wärmepumpen-Boiler):

Fr. 450.- für eine Warmwasser-Wärmepumpe erhält man flächendeckend vom Bund. Dem gegenüber stehen unterschiedliche Fördersätze auf kantonaler Ebene, die individuell zu prüfen sind. Der Schweizer Fördersatz ist nicht kumulierbar mit den kantonalen Beiträgen, es gilt das „entweder-oder“-Prinzip.

Mehr erfahren

Förderung Ersatz Öl- oder Erdgasheizung durch eine Wärmepumpe "myClimate"

Falls es nicht möglich ist, Fördergelder von Bund, Kanton oder Gemeinden zu erhalten, unterstützt myClimate den Austausch einer bestehenden Öl- oder Erdgasheizung.

Fr. 2000.- bei Austausch durch eine Wärmepumpe gemäss Wärmepumpen-System-Modul.

Zum Förderprogramm myClimate