Fördergelder für Wärmepumpen

Es gibt viele gute Gründe für den Einsatz einer Wärmepumpe von STIEBEL ELTRON. Die Fördergelder, welche in gewissen Kantonen ausbezahlt werden, sind einer davon.

Einfach den Förderbeitrag Ihrer Wärmepumpe sichern

Ob Sanierung oder Neubau - es gibt diverse Förderprogramme von Bund, Kantonen und Gemeinden, die den Einbau einer Wärmepumpe mit Förderbeiträgen finanziell unterstützen. Daneben bieten einige Energieversorger gar zusätzliche Fördergelder und vergünstigte Stromtarife.

Beratung Fördergelder

Finden Sie hier Ihren Ansprechpartner zum Thema Fördergelder für Wärmepumpen.

Zur Beratung

Fördergelder der jeweiligen Kantone

Kanton Aargau ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Aargau unterstützt ab März 2021 den Einsatz von Wärmepumpen mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses kann die Höhe der Förderbeträge variieren.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 4'000.- + CHF 60.- / kW
  • CHF 1'600.- + CHF 200.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 6'000.- + CHF 180.- / kW
  • CHF 1'600.- + CHF 200.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Kanton Appenzell Ausserrhoden ab CHF 2'350.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden unterstützt den Einsatz einer Wärmepumpe. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses kann die Höhe der Fördergelder variieren.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

• CHF 4'850.- bis 12,5 kW (Pauschalbeitrag bei Gebäuden bis 250 m2 (12,5 kW) als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung)

• Pauschalbeitrag für Erstinstallation Wärmeverteilsystem = CHF 4'500.-

• CHF 4'100.- ab 12,5 kW (Grundbeitrag an Neuanlage als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung)

• Zusätzlicher leistungsabhängiger Beitrag bei Gebäuden über 12,5 kW = CHF 60.- / kW

• Leistungsabhängiger Zusatzbeitrag für Erstinstallation Wärmeverteilsystem = CHF 360.- / kW

Der maximale Förderbeitrag für die Erstinstallation des Wärmeverteilsystems beträgt CHF 4'500.-

bei Nichtwohnbauten und CHF 20'000.- bei Wohnbauten.

Der maximale Förderbeitrag pro Vorhaben und Massnahme beträgt CHF 100'000.-.

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

• CHF 10'000.- bis 12,5 kW (Pauschalbeitrag bei Gebäuden bis 250 m2 (12,5 kW) als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung)

• Pauschalbeitrag für Erstinstallation Wärmeverteilsystem = CHF 4'500.-

• CHF 7'750.- ab 12,5 kW (Grundbeitrag an Neuanlage als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung)

• Zusätzlicher leistungsabhängiger Beitrag bei Gebäuden über 12,5 kW = CHF 180.- / kW

• Leistungsabhängiger Zusatzbeitrag für Erstinstallation Wärmeverteilsystem = CHF 360.- / kW

Der maximale Förderbeitrag für die Erstinstallation des Wärmeverteilsystems beträgt CHF 4'500.-

bei Nichtwohnbauten und CHF 20'000.- bei Wohnbauten.

Der maximale Förderbeitrag pro Vorhaben und Massnahme beträgt CHF 100'000.-.

Kanton Appenzell Innerrhoden ab CHF 1'600.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Appenzell Innerrhoden unterstützt den Einsatz einer Wärmepumpe als Hauptheizung in bestehenden Gebäuden als Ersatz einer Heizöl, Erdgas- oder Elektroheizung.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 1'600.- Pauschalbetrag + CHF 60.- / kW
  • CHF 1'600- Zusatzbeitrag für Erstinstallation Wärmeverteilsystem + CHF 40.- / kW

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen 

  • CHF 2'400.- Pauschalbetrag + CHF 180.- / kW
  • CHF 1'600- Zusatzbeitrag für Erstinstallation Wärmeverteilsystem + CHF 40.- / kW

Kanton Basel-Landschaft bis Fr. 10'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Basel-Landschaft unterstützt Heizungssanierungen und den Einbau einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

Ersatz Öl-, Gas-, Elektroheizung ≤ 250 kW: CHF 7'000.- + CHF 100.- / kW

Erstinstallation Wärmeverteilsystem: CHF 4'000.- + CHF 100.- / kW

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Ersatz Öl-, Gas-, Elektroheizung ≤ 250 kW: CHF 10'000.- + CHF 200.- / kW

Erstinstallation Wärmeverteilsystem: CHF 4'000.- + CHF 100.- / kW 

Kanton Basel-Stadt bis CHF 25'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Basel-Stadt unterstützt deshalb entsprechende Heizungssanierungen mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

Pauschal CHF 8'000.- + CHF 250.- / kWth

Für ein durchschnittliches EFH mit einem Energiebedarf von 13 kWth ergibt dies total einen Förderbeitrag von CHF 11'250.-

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Beitrag bis 10 kWth: pauschal CHF 30'000.-
Beitrag ab 10 kWth: pauschal CHF 25'500.- + CHF 450.- / kWth

Für ein durchschnittliches EFH mit einem Energiebedarf von 13 kWth ergibt dies total einen Förderbeitrag von CHF 31'350.-

Kanton Bern ab CHF 4'500.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Bern unterstützt den Einsatz von Wärmepumpen mit Fördergeldern.

Der Ersatz von Elektroheizungen durch Wärmepumpen wird wie folgt gefördert:

  • CHF 4'500.- für Luft-Wasser-Wärmepumpen
  • CHF 6'000.- für Sole-Wasser-Wärmepumen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Der Ersatz von Öl,- oder Gasheizungen durch Wärmepumpen wird wie folgt gefördert: 

  • CHF 6'000.- für Luft-Wasser-Wärmepumpen
  • CHF 10'000.- für Sole-Wasser-Wärmepumen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Kanton Freiburg ab CHF 5'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Freiburg unterstützt deshalb entsprechende Heizungssanierungen mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

Pauschal CHF 5'250.- + CHF 225.- / kWth

Für ein durchschnittliches EFH mit einem Energiebedarf von 13 kWth ergibt dies total einen Förderbeitrag von CHF 8'175.-

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Beitrag bis 100 kWth: pauschal CHF 7'500.- + CHF 450.- / kWth
Beitrag ab 100 -250 kWth: pauschal CHF 40'500.- + CHF 120.- / kWth

Für ein durchschnittliches EFH mit einem Energiebedarf von 13 kWth ergibt dies total einen Förderbeitrag von CHF 13'350.-

Kanton Glarus ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

er Kanton Glarus unterstützt Heizungssanierungen mit einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 4'000.-
  • CHF 2'000.- + CHF 100.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation dezentraler Elektrohiezung
  • Maximalbetrag: CHF 15'000.- 

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • Pauschal: CHF 6'000.- + CHF 250.- / kW
  • CHF 2'000.- + CHF 100.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation dezentraler Elektroheizung
  • Maximalbetrag: CHF 50'000.-

Kanton Graubünden ab CHF 3'500.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Graubünden unterstützt Heizungssanierungen mit einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen können finanzielle Beiträge ausgerichtet werden, wenn die Anlagen an einem Standort mit einer Jahresmitteltemperatur von mehr als 7.3°C realisiert werden

  • Bis 250 m2 Energiebezugsfläche (EBF) Pauschalbeitrag CHF 3'500.-
  • Ab 250 m2 Energiebezugsfläche (EBF) Flächenbeitrag CHF 14.- / m2 EBF

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • Beitragsbemessung für Wärmeverteilsystem
  • Bis 250 m2 Energiebezugsfläche (EBF) Pauschalbeitrag CHF 6‘250.-
  • Ab 250 m2 Energiebezugsfläche (EBF) Flächenbeitrag CHF 20.- / m2 EBF

Kanton Luzern ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Luzern unterstützt Heizungssanierunge mit einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • Bis 15 kWth: Pauschal CHF 4'000.-
  • Ab 15 kWth: CHF 2'500.- Pauschal + CHF 100.- / kWth

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • Bis 15 kWth: Pauschal CHF 8'500.-
  • Ab 15 kWth: CHF 4'000.- Pauschal + CHF 300.- / kWth

Zusatzbeitrag für die Erstinstallation eines Wärmeverteilsystems: CHF 1’600.- + CHF 40.- / kWth

Kanton Neuenburg ab CHF 3'500.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Neuenburg gibt Förderbeiträge für den Ersatz von Öl-, Gas- oder Elektroheizungen durch erneuerbare Energien.

Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 3'500.- + CHF 150.- / kW

Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • < 500 kW: CHF 5'000.- + CHF 250.- / kW*
  • > 500 kW: CHF 45'000.- + CHF 100.- / kW
  • Zusatzbeitrag für die Erstinstallation eines Wärmeverteilsystems: CHF 3'300.-*

Kanton Nidwalden ab CHF 2'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Nidwalden unterstützt Heizungssanierungen und den Einbau einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen 

  • CHF 2'000.- + CHF 100.- / kW
  • CHF 1'600.- + CHF 40.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 4'000.- + CHF 250.- / kW
  • CHF 1'600.- + CHF 40.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Kanton Obwalden ab CHF 3'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Obwalden unterstützt Heizungssanierungen und den Einbau einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

Ersatz Elektroheizung dezentral: Pauschal CHF 6'000.- bis 20 kW, danach fallweise

Ersatz Elektroheizung zentral: Pauschal CHF 3'000.- bis 20 kW, danach fallweise

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Ersatz Elektroheizung dezentral: Pauschal CHF 9'000.- bis 20 kW, danach fallweise

Ersatz Elektroheizung zentral: Pauschal CHF 6'000.- bis 20 kW, danach fallweise

Ersatz fossiler Energieträger: Pauschal CHF 6'000.- bis 20 kW, danach fallweise

Kanton Schaffhausen ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Schaffhausen fördert den Ersatz von Öl-, Gas- oder Elektroheizungen durch erneuerbare Energien, wenn diese als Hauptheizung eingesetzt werden.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

Einmaliger Investitionsbetrag pro Wärmepumpenanlage

  • Ein-/Zwei-Familienhäuser: CHF 4'000.-
  • MFH ab 3 Wohnungen: CHF 7'000.- + ab 20 kW CHF 100.- / kW
  • Nichtwohnbauten: CHF 7'000.- + ab 20 kW CHF 100.- / kW

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • Ein-/Zwei-Familienhäuser: CHF 10'000.-
  • MFH ab 3 Wohnungen: CHF 18'000.- + ab 20 kW CHF 200.- / kW
  • Nichtwohnbauten: CHF 18'000.- + ab 20 kW CHF 200.- / kW

Kanton Schwyz ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Schwyz unterstützt Heizungssanierungen und den Einbau einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 4'000.- + CHF 200.- / kW
  • CHF 3'000.- Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 8'000.- + CHF 200.- / kW
  • CHF 3'000.- Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Kanton Solothurn ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Solothurn unterstützt Heizungssanierungen und den Einbau einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Luft-Wasser-Wärmepumpen

Ersatz Öl-, Gas-, Elektroheizung ≤ 250 kW: CHF 4'000.- + CHF 150.- / kW

Erstinstallation Wärmeverteilsystem: CHF 1'600.- + CHF 40.- / kW

Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Ersatz Öl-, Gas-, Elektroheizung bis 500kW: CHF 6'000.- + CHF 450.- / kW

Ersatz Öl-, Gas-, Elektroheizung ab 500kW: 42'400.- + CHF 100.- / kW

Erstinstallation Wärmeverteilsystem: CHF 1'600.- + CHF 40.- / kW

Kanton St. Gallen ab ca. CHF 5'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

In St. Gallen werden Fördergelder von verschiedenen Stellen gefördert beim Ersatz von Öl-, Gas- oder Elektroheizungen durch erneuerbare Energien, wenn diese als Hauptheizung eingesetzt werden.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • Ca. CHF 5'000 - 6'000.- für ein durchschnittliches Einfamilienhaus

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • Ca. CHF 5'000 - 6'000.- für ein durchschnittliches Einfamilienhaus

Kanton Thurgau ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Thurgau unterstützt den Einsatz von Wärmepumpen mit Fördergeldern.

Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • Pauschal: CHF 4'000.- 

Sole-Wasser-Wärmepumen

  • Pauschal: CHF 8'000.- 

50 % der aufgeführten Beträge für den Ersatz von alten Wärmepumpen.

Kanton Uri ab CHF 3'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Uri unterstützt den Einsatz von Wärmepumpen mit Fördergeldern.

Luft-Wasser-Wärmepumpen

Beim Ersatz einer Elektroheizung für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • Pauschal CHF 3'000.-

Sole-Wasser-Wärmepumpe oder Wasser-Wasser-Wärmepumpe

Beim Ersatz einer Öl,- oder Elektroheizung für eine Sole-Wasser-Wärmepumpe und Wasser-Wasser-Wärmepumpe

  • Pauschal CHF 8'000.-

Kanton Wallis ab CHF 9'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Seit dem 1. Januar 2020 wurden die Förderbeiträge für den Ersatz von Öl-, Gas- oder Elektroheizungen durch erneuerbare Energien geändert.

Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • Pauschal bei Wärmeerzeugung: CHF 9'000.- 
  • Pauschal bei Wärmeverteilung und Erstinstallation: CHF 10'000.-

Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • Pauschal bei Wärmeerzeugung: CHF 13'000.-
  • Pauschal bei Wärmeverteilung und Erstinstallation: CHF 10'000.- 

Kanton Zürich ab CHF 4'000.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Zürich unterstützt Heizungssanierungen und den Einbau einer Wärmepumpe mit Fördergeldern. Je nach Wärmepumpe und Energiebedarf des Hauses sind Förderbeträge von mehreren Tausend Franken möglich.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • CHF 4'000.- + CHF 60.- / kW
  • CHF 1600.- + CHF 40.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen oder Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • Bis 500 kW: CHF 8'000.- + CHF 180.- / kW
  • Ab 500 kW: CHF 48'000.- + CHF 100.- / kW
  • CHF 1600.- + CHF 40.- / kW Zusatzbetrag bei Erstinstallation von einem Wärmeverteilsystem

Kanton Zug ab CHF 8'500.-

Profitieren Sie von folgenden Förderbeiträgen:

Der Kanton Zug unterstützt den Einsatz von Wärmepumpen mit Fördergeldern.

Für Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • bis 30 kWth CHF 8'500.-
  • über 30 kWth CHF 4'000.- + CHF 150.- / kWth

Für Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

  • bis 500 kWth: CHF 25'000.- + CHF 400.- / kWth
  • über 500 kWth: CHF 125'000.- + CHF 200.- / kWth

Spezielle Förderbeiträge ganze Schweiz

Förderung Ersatz Öl- oder Erdgasheizung durch eine Wärmepumpe "myClimate"

Falls es nicht möglich ist, Fördergelder von Bund, Kanton oder Gemeinden zu erhalten, unterstützt myClimate den Austausch einer bestehenden Öl- oder Erdgasheizung.

Fr. 2000.- bei Austausch durch eine Wärmepumpe gemäss Wärmepumpen-System-Modul.

Klimaprämie für den Heizungsersatz

Das schweizweit einheitliche Förderprogramm unterstützt den Ersatz einer fossilen durch eine erneuerbare Heizung in allen Bereichen: In Wohnbauten, im Büro oder Gewerbegebäude und sogar für Industrieprozesse.

Die Klimaprämie wird anhand des bisherigen jährlichen, fossilen Energie- verbrauchs berechnet. Sie beträgt CHF 1.80.- pro eingespartem Liter Heizöl oder m3 Erdgas. Bei korrekter Dimensionierung entspricht dies etwa CHF 360.- pro Kilowatt der neuen Heizung.

Der online Förderrechner weist darauf hin, wenn die kantonale Förderung attraktiver sein sollte.