Wärmepumpe – Inverter-Technologie

  • Inverter Technologie 3.0

    Eine revolutionäre Neuentwicklung

    Inverter-Wärmepumpen erreichen maximale Leistungswerte wobei Strombedarf und Schallemission auf ein Minimum reduziert werden.

    Luft-Wasser-Wärmepumpe mit neuster Inverter-Technologie

    Inverter-Wärmepumpen passen die Heizleistung präzise dem individuellen Wärmebedarf an. So läuft die Wärmepumpe nachts beispielsweise mit höherer, tagsüber aber – wenn die Raumtemperatur vielleicht um ein Grad variiert – arbeitet sie mit deutlich geringerer Leistung. Dadurch entsteht ein gleichmässiger, energieeffizienter Betrieb. Mit der revolutionären Neuentwicklung «Inverter 3.0» lanciert STIEBEL ELTRON eine Wärmepumpen- Baureihe, die den Strombedarf sowie die Schallemissionen auf ein Minimum reduziert und dabei maximale Leistungswerte sowie höchsten Komfort aufweist.

    Vorteile von Inverter 3.0.

    • Erster, speziell für das Heizen entwickelter Inverter-Verdichter
    • Zweistufige Dampf- und Nassdampfzwischeneinspritzung für hohe Vorlauftemperaturen bis 65 °C
    • Flexible Leistungsanpassung an den Wärmebedarf
    • Maximale Effizienz und Leistungsfähigkeit
    • Niedriger Strombedarf
    • Absolut leise im Betrieb
    Mein Draht zu STIEBEL ELTRON

    Wünschen Sie einen Rückruf? Wir melden uns gerne bei Ihnen!

    Die Inverter-Technik im Vergleich

    Dank der Inverter-Regelung (Modulation) passt sich die Heizleistung jederzeit an den jeweiligen Bedarf des Gebäudes an. Gerade im Teillastbereich zeigt dieser leistungsoptimierte Verdichter seine Stärken und bietet deutliche Effizienzvorteile. Denn die Wärmepumpe spielt ihre Stärken dann aus, wenn sie gebraucht werden. Bei niedrigen Aussentemperaturen steht die höchste Heizleistung zur Verfügung, bei moderaten Aussentemperaturen sinkt auch die Heizleistung, so dass die Effizienz durchgehend optimiert wird.

    Deutliche Effizienzvorteile

    Autofahrer wissen: Der Kraftstoffverbrauch steigt sprunghaft an, wenn man ständig Gas gibt und sofort wieder abbremst. Fährt man hingegen kontinuierlich, sinkt der Verbrauch deutlich.

    Nach diesem Prinzip funktioniert der Inverter-Verdichter: Die Leistung wird automatisch an den individuellen Wärmebedarf angepasst, was den Strombedarf mass geblich reduziert.