Fondueplausch draussen vor dem Tore

Inzwischen ist auch der letzte gemeinsame Event der Stiebel Eltron-Mitarbeitenden im Jahr zur Tradition geworden. Im Anschluss an die Aussendienst-Tagung fand man sich vor dem Gebäude zum Apéro ein. Ob Glühwein oder Punsch, dazu heisse Marroni – etwas Wärmendes sollte es sein. Der Wind trieb phasenweise sein Unwesen, immerhin hielt Petrus Wort und Niederschlag blieb aus. Trotz des Wissens darum, dass am Ende des Abends Geschmack von Käse und Feuer seine Spuren an den Kleidern hinterlassen würde, gut beraten war, wer dick eingepackt und mit Mütze und Schal aufwartete.

Nach dem ersten Anstossen hiess es denn auch schon bald Schürze um, Fonduegabel und Brot fassen und dann konnte es losgehen. Schnell waren alle um die diversen Pfännchen gruppiert und liessen es sich schmecken. Dabei war das Weissweinglas stets in Reichweite, womit auch niemals Gefahr bestand, plötzlich auf dem Trockenen zu sitzen beziehungsweise zu stehen. Die Gelegenheit für den Austausch mit Kollegen, mit welchen man unter dem Jahr nicht viel zu tun hat, wurde rege genutzt. Der unkomplizierte Rahmen und die tiefen Temperaturen animierten zu Bewegung und somit zu wechselnden Gesprächspartnern. Genau der Sinn der Sache. Wer seinen Hunger gestillt hatte und die Kälte langsam in den Knochen spürte, konnte vorübergehend ins Lager ausweichen, wo der Kaffee und die leckeren Apfelchüechli im Notfall geschützt genossen wurden.

Geschäftsführer Paul Stalder unterbrach die entspannte Atmosphäre nur kurz, um ein paar Worte des Dankes an sein Team zu richten. Auch wenn das Geschäftsjahr noch einige Tage andauert, so kann doch schon jetzt von einem erfolgreichen 2017 für Stiebel Eltron AG gesprochen werden. Ein guter Grund also, um die Gläser noch einmal zu heben und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Es wartet der Endspurt, bevor die Belegschaft nach den Feiertagen gemeinsam ins Jubiläumsjahr startet.