Smart Home - Steuerung und Energiemanagement – KNX Smart Home

  • KNX Smart Home

    Zeitgemässe Gebäudeautomatisierung

    Die Anforderungen an das Gebäudemanagement wachsen stetig. Dazu zählen eine gewerkeübergreifende Bedienung, Interoperabilität und Visualisierung von Gebäudefunktionen. Der Komfort, das Energiemanagement und die Sicherheit stellen wesentliche Argumente für eine Gebäudeautomatisierung dar.

    Die KNX IP-Schnittstelle von STIEBEL ELTRON

    Was ist KNX?

    Das KNX System ist ein Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik weltweit. Die Beleuchtung (4), die Jalousiesteuerung (5), Sicherheitssysteme (1), Energiemanagement (2), Heizung, Lüftung und Klimatisierung (3), Alarm- und Überwachungssysteme (1) und vieles mehr werden integriert.

    Eigenschaften von KNX auf einen Blick

    • Betriebsarten und Solltemperaturen einstellen
    • Lüfterstufen schalten (bei LWZ Integralgeräten)
    • Warmwassersolltemperatur einstellen
    • Auslesen von aktuellen Werten wie Temperaturen, Status, relevante Prozesse, etc.
    • Auslesen von Anlagendaten wie Wärmemengen, Laufzeiten, etc.
    • SG Ready Funktion über KNX

    Die Softwareerweiterung für das ISG Web

    Die Integration der Heizung in das KNX System erfolgt häufig über ein Gateway, welches ausschliesslich diesem Zweck dient. STIEBEL ELTRON geht einen innovativeren Weg: Die KNX IP-Schnittstelle ist die erste Softwareerweiterung für das ISG Web, macht das ISG zu einem KNX Gateway und ermöglicht so die einfache Einbindung vieler Wärmepumpentypen. Die übrigen Funktionen des ISG Web bleiben dabei voll erhalten.

    Das ISG mit KNX IP-Software ermöglicht somit die mobile Bedienung per Smartphone, die Steuerung Ihrer Heizungsanlage über Tablet, Computer, etc., Services wie Fernwartung entsprechend ISG Servicevertrag und nicht zuletzt die Einbindung als KNX IP-Endgerät in eine KNX Gebäudeautomatisierung. Alles in einem Gerät.

    Voraussetzungen

    • ISG Web und kompatible Wärmepumpe oder Lüftungsintegralgerät 🠖 Siehe Kompatibilitätsliste
    • KNX IP-Router in der KNX Anlage vorhanden (auch nachrüstbar)
    • IP-Netzwerkverbindung zum ISG und zum KNX IP-Router
    • ETS 3.0f , ETS 4.1.5 oder höher

    Vorteile von KNX

    • Alle Standardfunktionen des ISG Web sind weiterhin verfügbar
    • Kommunikation über einen handelsüblichen KNX IP-Router
    • Einfache Ankopplung an bestehende KNX Anlagen
    • Einfache Nachrüstbarkeit
    • Niedriger Installationsaufwand
    • Kommunikation mit KNX Touch Panels möglich
    • Gewohnte Inbetriebnahme und Parametrierung über das ETS  (Standard-Programmiertool für KNX)

    Dokumente zu diesem Thema