Neuer Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Als erster Lehrling mit der Spezialisierung „Servicetechniker für Wärmepumpen“ hat Pascal Haller erfolgreich seine Ausbildung abgeschlossen und konnte Ende Juni 2015 sein Fähigkeitszeugnis entgegennehmen. Der Weg in eine vielversprechende berufliche Zukunft ist geebnet.

Ausbildner Michael Widmer gratuliert dem frischgebackenen Servicetechniker Pascal Haller zum bestandenen Lehrabschluss.

Grund- und Schwerpunktausbildung

Nach seiner Grundausbildung zum Automatiker EFZ beim Ausbildungsunternehmen libs (Industrielle Berufslehren Schweiz) hat Haller vor zwei Jahren zu STIEBEL ELTRON gewechselt, um hier seine Lehre mit Schwerpunkt „Servicetechniker für Wärmepumpen“ fortzuführen. Kernbereiche seiner praktischen Ausbildung waren Produkteschulung, Störungssuche und –behebung sowie Wartungsarbeiten und Prozessabläufe.

Während dieser Zeit wurde Pascal Haller von Michael Widmer betreut und auch tatkräftig unterstützt. „Unsere Ambition war es, die ganze Fachkompetenz des Unternehmens so gut wie möglich weiterzugeben und aus unserem Lernenden den besten Techniker für Wärmepumpen zu machen“, bringt der Cheftechniker das Ausbildungsziel auf den Punkt. Deshalb wurde der Lehrling einerseits durch Techniker im Aussendienst praktisch ausgebildet und erwarb sich andererseits im Innendienst Kompetenzen im Bereich Software, Prozessabläufe und Kundenbetreuung. Ergänzend gehörten auch produktspezifische und kältetechnische Schulungen an den Standorten Holzminden und Karlsruhe unseres Mutterunternehmens sowie Lötkurse bei Pangas zum Programm.

Der Lehrgang ist sehr umfangreich. Um die Betreuung durch seinen Ausbildner und dessen Strukturierung der Ausbildungsinhalte war Haller deshalb sehr froh. „So viele unterschiedliche Maschinen und so viel technisches Know-how! Da hatte ich viel Respekt“, meint er zu den Herausforderungen. Praktische Erfahrungen, ein effektives Learning-by-doing, waren für die Lehrzeit äusserst nützlich: „Die Lehre war eine Riesenchance. Besonders als ich dann alleine zu Kunden fahren durfte und die erworbenen Kenntnisse in der Praxis anwenden konnte, habe ich enorm viel profitiert“, betont Haller.

Ein Beruf mit Zukunft

Den Beruf „Kundendiensttechniker für Wärmepumpen“ hat er gewählt, weil es für ihn eine gute Grundlage für die Zukunft ist. „Die Energietechnik mit erneuerbaren Energien ist gefragt und die Wärmepumpe wird auch in vielen Jahren noch eine wichtige Rolle spielen“, meint der frischgebackene Servicetechniker zu seiner Berufswahl. „Für mich ist es immer wieder spannend und motivierend zu erleben, wie man aus so wenig Strom so viel Energie gewinnen kann.“ Dieses Thema hat ihn auch zur Vertiefungsarbeit in der Berufsschule motiviert.

Der ausgebildete Kundendiensttechniker im Einsatz.

Nach dem Lehrabschluss fängt das Berufsleben so richtig an

Seine Berufslehre hat Haller nach dem Ausbildungskonzept von Swissmem abgeschlossen. Prüfungsexperte Widmer legte Wert auf umfassende Kenntnisse in Wartung, Störungssuche sowie Inbetriebnahme und prüfte seine Kompetenzen in mehrtägigen praktischen sowie einer mündlichen Prüfung. Mit der sehr guten praktischen Leistung kann sich das Abschlusszeugnis sehen lassen. „Jetzt fängt das Lernen erst richtig an!“, meint Ausbildungsleiter Widmer mit einem
 
 
 

Schmunzeln und weist auf die vielfältigen Anforderungen und insbesondere die rasante technische Entwicklung hin, die diesen Beruf so spannend aber auch anspruchsvoll machen.

STIEBEL ELTRON gratuliert Pascal Haller herzlich zur bestandenen Ausbildung und wünscht ihm für seine berufliche Zukunft viel Erfolg. Wir sind froh, dass er uns auch in Zukunft sein erworbenes Know-how zur Verfügung stellt und unsere Kundschaft von seinen Kenntnissen und Fähigkeiten profitieren kann.

Wir von STIEBEL ELTRON werden weiterhin in die Berufsbildung investieren und freuen uns, ab August unseren zweiten Lehrling als „Servicetechniker für Wärmepumpen“ ausbilden zu können.