Wärme aus luftiger Höhe

Um die Werkstatt und den Showroom zu vergrössern sowie die Büroräumlichkeiten zu erweitern, wurde an die bestehende Porsche-Garage im Zentrum der Stadt Bern ein architektonisch ansprechender Anbau realisiert. Da die Platzverhältnisse dennoch bescheiden waren, musste für die Platzierung der Wärmepumpen eine kreative Lösung gefunden werden.

Aussergewöhnliche Lösung für anspruchsvolle Verhältnisse

«Die Idee, die Wärmepumpen nicht am Boden sondern quasi an der Decke zu positionieren, war zwar nicht naheliegend. Aber der Entschluss, dass es die beste Lösung für die Garage war, stand für den Architekten wie den Ingenieur schnell fest», erklärt Christoph Schmutz, Verkaufsberater bei STIEBEL ELTRON. In luftiger Höhe über der Werkstatt wurde ein Vorbau errichtet, welcher Platz für zwei Wärmepumpen der Baureihe WPL 18 E bietet. Die kompakten Geräte erreichen dank Kaskadenschaltung eine bessere Effizienz, gewähren eine grössere Betriebssicherheit, sind leiser und flexibler in der Aufstellung als grosse Maschinen. Die Luftschläuche können oben weg geführt werden und lassen bei der Aufstellung seitlich dadurch mehr Spielraum. «Die Platzierung war alles andere als ein Kinderspiel», meint Schmutz. «Aber dass wir auch diese komplexe Aufgabe zur Zufriedenheit des Kunden lösen konnten, zeigt einmal mehr, wie flexibel einsetzbar unser Sortiment ist.»

Kaskadenschaltung von Wärmepumpen

Bei der Kaskadenschaltung werden Wärmepumpen so miteinander geschaltet, dass sich die Heizleistung flexibel dem jeweiligen Wärmebedarf anpassen kann. Dies ist dann von Vorteil, wenn ein höherer Heizwärmebedarf besteht, wie dies zum Beispiel bei grösseren Gebäuden der Fall ist. Denn kleinere Wärmepumpen verfügen heutzutage dank Inverter-Technik bereits über modulierende Leistungsanpassung. Bei Bedarfsschwankungen kann die Wärmepumpenleistung nicht mehr alleine über den Verdichter angepasst werden. Über eine Kaskadenschaltung decken ein oder mehrere Geräte die Grundversorgung mit Wärme ab, bei Verbrauchsspitzen werden weitere Geräte zugeschaltet. Dadurch ist eine Leistungsmodulation wieder möglich und die Jahresarbeitszahl sowie die Wirtschaftlichkeit der Anlage verbessern sich.

Aber nicht nur die Heizleistung ist bei der Kaskadenlösung effizienter. Die Anlagen verfügen generell über eine grössere Betriebssicherheit, sind flexibler und platzsparender in der Aufstellung und zudem leiser als grosse Maschinen.