Wechsel an der Geschäftsspitze

Der langjährige Geschäftsführer Paul Stalder geht Ende Juni 2020 in Pension. Sein Nachfolger wird Patrick Drack. Mit ihm zusammen werden Chris Knellwolf und Peter Waldburger ab Juli die neue Geschäftsleitung bilden.

Erfolgreiche Jahre bei Stiebel Eltron Schweiz

Vor über 30 Jahren wurde Paul Stalder vom damaligen Geschäftsführer Urs Gräflein als Aussendienstmitarbeiter eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt war das Team der Schweizer STIEBEL ELTRON-Niederlassung in Muttenz noch sehr überschaubar. Als exzellenter Verkäufer und „Unternehmer im Unternehmen“ konnte der für den Kanton Aargau verantwortliche Stalder bald beachtliche Erfolge verzeichnen. Stets glaubte er an die Produkte, war hartnäckig und brachte seine Meinung ein. Als Gräflein sich 2005 in den Ruhestand verabschiedete, war Stalder sein Wunschkandidat für die Nachfolge. Dieser übernahm die leitende Position und strebte fortan noch höhere Ziele an. So setzte er sich beispielsweise für einen eigenen Kundenservice ein. Der Energy Campus als neuer Hauptsitz in Lupfig sollte eine weitere Erfolgsgeschichte werden. Das Unternehmen wuchs, die Mitarbeiterzahlen stiegen rasant. Strukturen und Prozesse verlangten immer wieder nach Anpassung, seit 2016 ist die Digitalisierung eines der übergeordneten Firmenziele. Paul Stalder war dabei stets eine treibende Kraft, ein Macher, der nur den Vorwärtsgang kannte.

Nun überlässt er das Ruder der neuen Generation. Ganz aus dem Berufsleben will er sich noch nicht zurückziehen. Beratende Mandate wird er weiterverfolgen und auch neu annehmen. Unter anderem wird er Mitglied des Beirates von STIEBEL ELTRON Schweiz. „Ich freue mich, auf diese Weise dem Unternehmen verbunden zu bleiben. Aber nur von aussen.“ Denn als jemand, der immer im Schnellzugstempo unterwegs war, wird er nun einen Gang zurückschalten. „Ich darf und muss lernen, zu geniessen“, lacht Stalder. Fokussiert wie er ist, wird ihm auch das gelingen.

Dreiergremium in neuer Konstellation

Geschäftsführer wird ab Juli 2020 Patrick Drack, der bisherige Leiter Kundenservice. Er hat zukünftig beide Funktionen inne. Die Übergabe war von langer Hand geplant und ist bereits seit mehreren Monaten in vollem Gang. Der neue Mann an der Spitze ist ein anderes Naturell als Stalder. „Patrick Drack arbeitet strukturierter als ich und wird das Unternehmen auch deshalb ruhiger leiten“, ist der Abtretende sicher. Im Grundsatz verfolgen sie jedoch ähnliche Führungsphilosophien, was mitunter ausschlaggebend war für die Wahl. Die Firma steht auf soliden Beinen, der Markt verspricht gute Aussichten. Es ist riesiges Potenzial für Zukunftspläne vorhanden.

Diese möchte Drack zusammen mit seiner Crew und der neuen Geschäftsleitung angehen. Chris Knellwolf als Leiter Marketing und Vertrieb sowie Peter Waldburger als Leiter Finanzen/Logistik/IT komplettieren ab Juli 2020 das Dreiergremium in der Chefetage des Unternehmens. Auch sie arbeiten bereits mehrere Jahre in Kaderfunktionen für STIEBEL ELTRON Schweiz. Personelle Kontinuität ist entsprechend gegeben, die Basis gelegt. „Unsere Vorstellungen und Ideen decken sich, wir leben bereits heute einen offenen Dialog. Wir ergänzen uns ideal“, ist sich Drack sicher. Und Stalder doppelt nach: „Die Arbeit wird ihnen nicht ausgehen. Und sie werden die Herausforderung mit Bravour meistern.“