Schulungsausflug nach Holzminden

STIEBEL ELTRON entwickelt und lanciert kontinuierlich neue Produkte. Nicht umsonst gilt unser Konzern als eines der führenden Haustechnikunternehmen in der Branche. Um alle spezifischen Merkmale der neuen Geräte im Detail zu kennen, müssen die Technischen Berater deshalb natürlich regelmässig geschult werden. So auch beim neuen Pendellüfter LWE 40. Das dezentrale Lüftungsgerät für Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung hilft, Schimmelbildung zu verhindern und trägt dadurch wirksam zum Gebäudeschutz bei.

Aber nebst der Schulung des neuen Lüftungsgerätes bot sich auch die Gelegenheit, die neue Erdsonde-Wärmepumpe WPE-I zu sehen und insbesondere zu hören. Dabei konnten sich die Techniker selbst davon überzeugen, wie erstaunlich leise dieses Gerät im Betrieb ist.

Nebst der anspruchsvollen technischen Weiterbildung galt die Aufmerksamkeit aber nicht nur den Produkten. Denn wenn die Mitarbeitenden aus der Schweiz schon den langen Anfahrtsweg in das fast 700 km entfernte Holzminden auf sich nehmen, kann die Zeit ideal genutzt werden, um sich im Team fachlich und überfachlich auszutauschen. «Gerade für neue Mitarbeiter ist das gegenseitige Kennenlernen von Kollegen und das Integrieren ins Team sehr wichtig», erklärt Peter Waldburger, Leiter Technik. Und wann geht das besser, als während einer langen Zugfahrt? «Zudem bietet diese Reiseform auch eine effektive Gelegenheit, die eine oder andere Pendenz zu erledigen», ergänzt der Leiter Technik. Nun gilt es natürlich, das erworbene Wissen praktisch und zielgerichtet umzusetzen und auch anderen Mitarbeitern des Unternehmens weiterzugeben.