Heizung sanieren

Einfach nachhaltig sparen mit einer sanierten Heizung

Grundsätzlich gibt es kein Gebäude, bei dem der Einsatz einer Wärmepumpe als Heizungsersatz nicht möglich wäre. Vom energetisch sanierten Altbau bis zum teilsanierten Einfamilienhaus – STIEBEL ELTRON bietet für nahezu jedes Gebäude passende Lösung.

Heizung sanieren - wie geht das? Dank innovativer Technik von STIEBEL ELTRON können Wärmepumpen überall eingesetzt werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, um Heizkosten und Wärmeverbrauch bei älteren Häuser zu reduzieren. Durch geeignete Massnahmen zur Dämmung der Gebäudehülle kann bereits viel gewonnen werden. Saniert man zusätzlich eine konventionelle Heizung mit einer Wärmepumpe, kann man sich vom wachsenden Preisdruck der klassischen und CO2-intensiven Ressourcen Erdöl und Erdgas abkoppeln.

Eine Sanierung mit einer Wärmepumpe ist oft unabhängig vom vorhandenen Heizsystem möglich. Auch Radiatoren oder Verteilsystemen mit hohen Vorlauftemperaturen stellen meistens kein Problem dar. Das umfangreiche Sortiment von STIEBEL ELTRON bietet für jede Heizungssanierung das passende Produkt.

In 8 Schritten zur richtigen Wärmepumpe

Die Heizung zu sanieren ist kein alltägliches Projekt. Die Berater von STIEBEL ELTRON unterstützen Sie gerne und bringen Sie schnellstmöglich ans Ziel.

  1. Objekt-Check
    Unsere technischen Berater prüfen die baulichen Gegebenheiten und Platzverhältnisse.
    Danach erarbeiten sie Vorschläge zur idealen Installation für Ihre Sanierung. 

  2. Bestimmung des Wärmbedarfs
    Der Energiebedarf der Heizung ergibt sich aus der Fläche der Wohnung und der Dämmung. Unsere Spezialisten beginnen zunächst immer mit der Berechnung der optimalen Dimensionierung der Heizanlage.

  3. Gewünschte Funktionen
    Heizen, Warmwasser, Lüften, Kühlen, Einbinden einer Solaranlage – unsere Berater informieren Sie gerne und ausführlich über alle Möglichkeiten sowie über die sich daraus resultierenden Sparpotenziale.

  4. Aufstellungsort
    Unsere Wärmepumpen können in Innenräumen und im Keller aufgestellt werden. Eine Luft | Wasser-Wärmepumpe spart diesen Platz. Sie eignet sich auch für die Aussenaufstellung.

  5. Art der Wärmepumpe
    Auf Basis der Schritte 1 – 4 wird nun aus dem breiten Produktprogramm von STIEBEL ELTRON die optimale Sanierungslösung für Ihre Immobilie individuell ausgewählt.

  6. Ihr persönliches Angebot
    Unsere Fachpartner kalkulieren ein verbindliches Angebot über alle anfallenden Kosten, erstellen einen verbindlichen Termin- und Ablaufplan und organisieren alle anstehenden Arbeiten.

  7. Service bereitstellen
    Unsere Servicetechniker nehmen die Anlage vor Ort in Betrieb, übernehmen den technischen Notdienst, der über eine kostenlose Service-Hotline erreichbar ist, und garantieren eine schnelle Ersatzteilversorgung.

  8. Garantie-Versprechen halten
    Die zweijährige Werksgarantie kann optional auf bis zu fünf Jahre ausgedehnt werden und umfasst alle STIEBEL ELTRON Komponenten, die zur Heizungsanlage gehören.

Investitionskosten und Förderung

Die Anschaffungskosten einer Wärmepumpen fallen höher aus als bei vergleichbaren Heizsysteme wie Öl- oder Gasheizungen. Dafür sanieren Sie mit einer umweltfreundlichen und wartungsarmen Heizlösung, die im Sommer auch kühlen kann. Falls Sie ihre Heizung sanieren wollen und eine nachhaltige Lösung in Betracht ziehen, bieten viele Kantone attraktive Förderprogramme an und übernehmen so einen Teil der Investitionskosten.

Mehr über Förderung

Betriebskosten

Der grosse ökonomische Vorteil der Wärmepumpe liegt in den tiefen Betriebskosten. Sie benötigt Strom, um Energie aus der Umwelt zu gewinnen. Gesamthaft betrachtet stammt etwa 80% der Heizenergie aus der Umgebung, der Rest wird durch Strom erzeugt. Da die Umweltenergie gratis ist, besteht grosses Sparpotenzial. Saniert man zum Beispiel eine Ölheizung mit einer Wärmepumpe, lassen sich jährlich mehr als tausend Franken sparen.  Eine Heizungssanierung lohnt sich also auch langfristig.

Mehr über Heizkosten